Rassestandard Britisch Kurz- und Langhaar

 GESCHICHTE UND HERKUNFT

Der Ursprung der Britisch Kurzhaar liegt – wie der Name schon sagt – in Grossbritannien, wo sie bereits Ende des 19. Jahrhunderts gezüchtet wurde. Auf der ersten Katzenausstellung im Jahr 1871 im Crystal Palace in London wurde die Britisch Kurzhaar bereits in mehreren Farben gezeigt. Durch Verpaarung der damaligen Hauskatze mit Perserkatzen erhofften sich die Züchter eine stämmige Rassekatze, jedoch mit kurzem Fell.

 

AUSSEHEN

Die Britisch Kurzhaar ist eine kräftig gebaute, eher große Katze. Der Kopf ist rund mit weit auseinander stehenden, kurzen, rundlichen Ohren und großen Augen. Die Farbe der Augen variiert zwischen Orange, Blau und Grün. Das Fell ist kurz, dicht und eher weich mit viel Unterwolle. Mittlerweile gibt es unzählige Farbvarianten. Am beliebtesten ist nach wie vor Blau, daneben auch Creme, Tabby mit silberner Unterwolle und Colourpoint. Kater wiegen in der Regel zwischen 7 und 8 kg und Katzen 4 – 6 kg.

 

CHARAKTER

Erwachsene Britisch Kurzhaar Katzen sind meist ausgeglichen und eher gemütlich. Jungtiere sind dagegen ebenso verspielt wie andere Katzenrassen auch. Schmuseeinheiten wissen sie zu schätzen, aber oft eher in Maßen. Fremden gegenüber ist diese Rasse meist eher zurückhaltend, ohne ängstlich zu sein.

 

HALTUNG

Die Britisch Kurzhaar Katze ist bekannt als die ideale Wohnungskatze. Ihre Ansprüche an die Größe des eigenen Reviers sind auch deutlich geringer als bei Rassen mit wilderem Charakter wie beispielsweise Bengalen.

Die Adoption einer Katze oder Kater sollte immer wohl überlegt sein, schließlich werden Britisch Kurzhaar bis 20 Jahre alt und begleiten den Halter damit einen sehr langen Lebensabschnitt.

Nach der Entscheidung für eine BKH, wobei gute Züchter niemals in Einzelhaltung vermitteln, gilt es, die eigenen vier Wände katzengerecht zu gestalten. Hier ist eine kleine Einkaufsliste für die wichtigsten Utensilien:

 

  • Transportkiste
  • ausreichend Katzentoiletten (Anzahl der Katzen + 1)
  • Katzenstreu
  • Katzenfutter (für die erste Zeit im neuen Zuhause bitte die gleiche Marke wie beim Vorbesitzer!)
  • für jede Katze einen Fressnapf/Wassernapf
  • Spielzeug
  • Kratzbaum
  • Bürsten

 

Ich kenne niemand, der nicht vor dem Einzug in eine Art „Kaufrausch“ verfällt. Viel Spaß beim Shoppen!


"Der schönste Ton auf der Welt - ist das Schnurren einer Katze"